Archives

Auch bei Ansprüchen aus einem Rechtsverhältnis – Architektenvertrag: Keine Hemmung der Verjährung gegenüber dem Architekten durch nicht ausreichend individualisierten Mahnbescheid

OLG München, Beschluss vom 29.09.2014 – 28 U 1200/14 Bau; BGH, Beschluss vom 20.04.2017 – VII ZR 264/14 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen)

Verlangt der Auftraggeber vom Architekten die Erstattung der Kosten für die Beseitigung mehrerer Baumängel, müssen die einzelnen Teilbeträge sowie die unterschiedlichen Mängel in einem Mahnbescheid hinreichend konkretisiert werden. Anderenfalls kommt dem Mahnbescheid keine verjährungshemmende Wirkung zu. Das gilt auch dann, wenn die geltend gemachten Ansprüche aus einem einzigen Architektenvertrag resultieren.

Eine nachträglich vorgenommene Individualisierung des Klageanspruchs hat jedenfalls bei vorgeschaltetem Mahnverfahren für die Frage der Verjährung keine Rückwirkung zur Folge.

Weiterlesen